Matinee „Schwestern, die durch Meer und Land leichten Fußes umgewandt“ in der Alten Dorfschule Rudow:

am 30. April (Sonntag) um 11 Uhr.

Texte und Töne über Hexen, Nixen, Nymphen ihre Verführungen und Lockungen: Eine literarisch-musikalische Veranstaltung zur Walpurgisnacht mit Beiträgen von Goethe, Villon, Eisner, Hohler, Sallmann, Keller, Klabund, Brecht, Schwitters, Römer.

Mit Manfred Eisner (Texte), Peter André-Rodekuhr (p), Rolf Römer (sax, cl)

Eintritt: 6 € / Mitglieder 4 € (Anmeldung erbeten jeweils bis zum vorangehenden Freitag, 12 Uhr: Tel: 030 – 66068310 oder anmeldung(ätt)dorfschule-rudow.de; bestellte Karten sind 15 Min. vor der Vorstellung abzuholen.)

=> Alte Dorfschule Rudow
Alt-Rudow 60, Berlin-Neukölln

Veröffentlicht unter Rudow | Verschlagwortet mit , , , ,

Tanz in den Mai im Britzer Garten:

am 1. Mai von 10:30 – 14 Uhr.

Traditionell durch die Bläserklassen der Clay-Oberschule eröffnet, bietet die Veranstaltung im Britzer Garten von Beginn viel Temperament und unter- schiedlichste Rhythmen.

In passender Garderobe werden verschiedene Tänze präsentiert, die das Publikum mitreißen und dazu verleiten, den einen oder anderen Schritt auszuprobieren und sich einer Tanzgruppe dauerhaft anzuschließen. Im Jahr 2016 sorgten die Silver Dancers für große Begeisterung und bewiesen, dass auch Ältere noch ordentlich Schwung in den Hüften haben können. Auch in diesem Jahr freuen sich etwa 180 Tänzerinnen und Tänzer  auf ihren Auftritt im Britzer Garten.

Am anderen Ende des Britzers Garten blühen derweil viele Tausend Tulpen in der Sonderschau „Tulipan im Britzer Garten“. Dieses ganz besondere Farben- und Formen-Erlebnis sollte man sich nach der Tanzdarbietung nicht entgehen lassen.

Eintritt: 3 € / ermäßigt. 1,50 € (Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt)

=> Britzer Garten
Sangerhauser Weg 1, Berlin-Neukölln

Eingänge:
Mohriner Allee U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181
Buckower Damm S/U Bhf Hermannstraße / Bus M 44
Tauernallee und Sangerhauser Weg U6 Bhf. Alt Mariendorf/ Bus 179

Während Tulipan im Britzer Garten ist auch der Eingang Massiner Weg täglich geöffnet – danach nur an Wochenenden und Feiertagen.

Veröffentlicht unter Britz | Verschlagwortet mit , , ,

52. Neuköllner Maientage: Bekanntgabe der Gewinner*innen im Malwettbewerb:

heute um 17 Uhr.

Schulstadtrat Jan-Christopher Rämer lud auch in diesem Jahr Neuköllner Schüler*innen zum Malwettbewerb im Rahmen der 52. Neuköllner Maientage ein. Gemeinsam mit Bezirks- bürgermeisterin Dr. Franziska Giffey, Schausteller Thilo-Harry Wollenschlaeger und Susanne Britz, Projektleiterin und Kursleiterin bei Young Arts, Kreativ- und Kunstwerkstätten – Jugendkunstschule Neukölln, wurden die zahlreichen Ein- sendungen gesichtet.

Das kunstvoll gestaltete Bild eines Rummels von Gracjan Stefanski, Schüler der Hermann-von-Helmholtz-Schule überzeugte Bezirks- bürgermeisterin Dr. Franziska Giffey, Bezirksschulstadtrat Jan-Christopher Rämer, sowie die gesamte Jury und wurde als eindeutiger Gewinner ausgewählt. Sein Kunstwerk wird nicht nur das „Maientage“-Plakat zieren, sondern auch die Titelseite des Programmheftes der Neuköllner Maientage. Zusätzlich bekommt er mit der 1. Platzierung ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro. Auch die nächstplatzierten Künstlerinnen werden bedacht. Für den zweiten Platz, eine Zeichnung von Katharina Gottschalk aus der neunten Klasse der Evangelischen Schule Neukölln, gibt es 75 Euro; und Aysegül Akdeniz aus der 8/3 der Hermann-von-Helmholtz-Schule erhält für den dritten Platz 50 Euro.

Es war schwer, sich bei den 44 Bildern der engeren Auswahl für drei Gewinner zu entscheiden. Da viele der Bilder einzigartig und kunstvoll gestaltet sind, hat die komplette Jury sich dazu entschieden 3 Sonderpreise zu vergeben. Die Gewinner der Sonderpreise sind Gülsüm Bayram, Schülerin der Regenbogenschule, Iwan Schwarz, Schüler der Evangelischen Schule Neukölln und Leila Ibrahimovic Schülerin der Konrad-Agahd Schule.

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey: „Die Neuköllner Maientage sind Berlins größtes Parkfest, bei dem verschiedene Nationen und Religionen aufeinander- treffen, sich kennenlernen, gemeinsam lachen, essen und feiern können. Mein besonderer Dank gilt den mitwirkenden Schaustellerfamilien und nicht zuletzt dem Traditionsunter- nehmen und Schaustellerbetrieb Wollenschlaeger, der im Auftrag des Bezirks Neukölln die Organisation des Parkfestes übernommen hat.“

Bildungs- und Schulstadtrat Jan-Christopher Rämer: „Auf sein Siegerplakat kann der Schüler Gracjan Stefanski echt stolz sein, ich gratuliere ganz herzlich! In ganz Neukölln ist sein Werk nun zu sehen und wird Menschen zu den Maientagen in die Hasenheide locken.  Ich danke allen Pädagog*innen und Künstler*innen für die Motivierung der Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme am und dem Schausteller Thilo-Harry Wollenschlaeger für die Ermöglichung des Plakatwettbewerbs sowie die Stiftung von Preisen für die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner.“

Die 52. Neuköllner Maientage sind bis zum 21. Mai täglich ab 14 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

=> Neuköllner Maientage
Volkspark Hasenheide (Columbiadamm 160), Berlin-Neukölln

Veröffentlicht unter Neukölln | Verschlagwortet mit , , , , ,

Urban Music & Dance Show des Fujiama Nightclub im Heimathafen Neukölln

Mit dem Motto „Welcome on Stage“ ankert der FUJIAMA NIGHTCLUB am 29. April ab 20:30 Uhr wieder auf der Bühne des Heimathafen Neukölln. Mit einer einmaligen Mischung aus New Yorker Jazzclub, Varieté, Urban Dance und Artistik präsentiert die interkulturelle, bunte Kiezshow neue Talente und Profis gemeinsam im historischen Ballhaus in Berlin-Neukölln.

Mit großer Stimme und Songs die unter die Haut gehen, berührt Sängerin Dana Shanti die Herzen des Publikums. Im Fujiama Nightclub präsentiert sie Acoustic Soul Jazz vom Feinsten und stellt ihr soeben veröffentlichtes Album „Anything to Hold“ vor. In einer charmanten und ergreifenden Musicalshow inszenieren die StudentInnen der Musical Abteilung der Musikschule Neukölln Lieder des Oscar-prämierten Films LaLaLand. Hier kommt der Broadway nach Neukölln. Stimmakrobat und mehrfacher Beatbox-Weltmeister Mando erzeugt mit seinem Mund nicht nur Beats, sondern auch atemberaubende Geräuschen und Sounds. Ob Hiphop, Dubstep oder lateinamerikanische Rhythmen, der Mundwerker bringt das Publikum zum Staunen. Tanzkünstlerin Lena Lux, das Street Dance Projekte I Hate My Crew und Zirkusakrobatin Bronwen Pattison ziehen die Zuschauer mit Charisma und Leichtigkeit ihren Bann. Mit cooler Choreografie hält der italienische Jonglage-Künstler Maurizio Orlando alle Bälle in der Luft. Die junge Musikerin Eva Diamante interpretiert mit ausdruckstarker und gefühlvoller Stimme atmosphärische Pop-Balladen.

Ein fantasievoller, überraschender und facettenreicher Abend voll Musik, Tanz, Varieté. Mit großartigen Künstlern und bester Unterhaltung für die ganze Familie.

„Junge KünstlerInnen, Talente und auch Laien bekommen die Chance unter professio- neller Führung ihre Ideen auf die Bühne zu bringen! Wir fördern ihre Selbstentfaltung und ihren Ehrgeiz, etwas Gutes und Besonderes zu zeigen.“ So beschreibt der US-amerika- nische Entertainer, Gründer und Choreograph Morris Perry seine Show, mit der er den Charme New Yorker Jazzclubs nach Neukölln gebracht hat.

Eintritt: VVK 20 €, erm. 15 € zzgl. Gebühren / AK 20 €, erm. 15 €

=> Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Straße 141, Berlin-Neukölln

Veröffentlicht unter Neukölln | Verschlagwortet mit , , , ,

Rock’n’Roll mit den Velvet Cats am See im Britzer Garten:

am 30. April (Sonntag) von 15 – 17 Uhr.

Livemusik aus sechs Jahrzehnten: Die fünfköpfige Band, bestehend aus Kontrabass, Akkordeon, Schlagzeug, Saxofon und Gitarre, liefert Livemusik auf der Bühne am Festplatz am See. Ganz traditionell in Petticoat und Lederjacke, sind Schummeleien wie Playback oder Halbplayback Fremdwörter für die Band.

Mit Titeln aus sechs Jahrzehnten Musikgeschichte mutieren die Musiker auf der Bühne zu einer Jukebox in Bandformat und versorgen dabei die Hörer mit unzähligen Hits und mehrstimmigen Gesang.

Es darf mal wieder mitgetanzt und mitgesungen werden! Und den anschließenden Tulpenspaziergang nicht vergessen. Nach dem Konzert ist Tulipan im Britzer Garten besonders schön, weil sich das Licht senkt und es langsam leerer wird.

Eintritt: 3 € / ermäßigt. 1,50 € (Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt)

=> Britzer Garten
Sangerhauser Weg 1, Berlin-Neukölln

Eingänge:
Mohriner Allee U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181
Buckower Damm S/U Bhf Hermannstraße / Bus M 44
Tauernallee und Sangerhauser Weg U6 Bhf. Alt Mariendorf/ Bus 179

Während Tulipan im Britzer Garten ist auch der Eingang Massiner Weg täglich geöffnet – danach nur an Wochenenden und Feiertagen.

Veröffentlicht unter Britz | Verschlagwortet mit , , ,

Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer bittet um Unterstützung des Lese- und Lernpatenprogramms der VBKI: Wir suchen Lese- und Lernpaten an unseren Neuköllner Schulen!

Einmal in der Woche besuchen die Paten und Patinnen für ca. 2-3 Stunden (in der Regel vormittags) Kinder und Jugendliche in Grund-und Sekundarschulen, um einzeln oder in einer kleinen Gruppe gemeinsam zu lesen.

In dieser Einzelbetreuung während der regulären Unterrichtszeit können die Lesepat*innen individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen und in Ruhe das üben, was notwendig ist. Dadurch soll nicht nur die Lesekompetenz gefördert werden, sondern vor allem auch die Freude am Lesen. Denn mit dem Projekt unterstützt das Bürger- netzwerk Bildung insbesondere Schüler*innen aus Familien, in denen mit den Kindern leider nicht regelmäßig gelesen wird.

Seit nunmehr zwölf Jahren vermittelt das Bürgernetzwerk Bildung ehrenamtliche Lese- und Lernpat*innen an Schulen und Kitas. Berlinweit engagieren sich rund 2.200 Ehren- amtliche. Im Bezirk Neukölln sind aktuell in 55 Schulen und Kitas bereits 340 Lese- und Lernpat*innen im Einsatz – doch nach wie vor besteht großer Bedarf! Jeder, der Spaß hat, mit Kindern zu arbeiten, selbst gerne liest und einmal in der Woche 2-3 Stunden Zeit hat, ist beim Bürgernetzwerk Bildung des VBKI herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei karola.hagen(ätt)vbki.de, Tel: 030-72610856.

Jan-Christopher Rämer: „Ich freue mich, dass bereits über 300 Neuköllnerinnen und Neuköllner eine Lese- beziehungsweise Lernpatenschaft übernommen haben. Sie leisten mit ihrem Ehrenamt einen unverzichtbaren Beitrag zur Sprachförderung der Kinder und Jugendlichen in Neukölln. Häufig ist eine individuelle Förderung einzelner Schüler*innen in dieser Art und Weise im Rahmen des regulären Unterrichts im Klassen- verband für den Lehrer oder die Lehrerin leider nicht möglich – umso wertvoller ist das Engagement der Lese- und Lernpat*innen! Das gemeinsame Lesen verbessert  die Ausdrucksfähigkeit der Kinder, erweitert ihren Wortschatz und steigert ihre Lern- und Lesemotivation. Das berichten mir zufrieden die Schulen, die mit den Ehrenamtlichen zusammenarbeiten. Der bereits erzielte Erfolg in den Neuköllner Schulen ist wirklich beachtenswert, aber um dem großen Bedarf im Bezirk gerecht zu werden, benötigen wir derzeit rund 60 weitere Mitstreiter*innen. Gerne unterstütze ich daher den Aufruf des Bürgernetzwerkes  Bildung des VBKI und hoffe, weitere Neuköll- nerinnen und Neuköllner für einer Lese- und Lernpatenschaft motivieren zu können.“

Veröffentlicht unter Neukölln | Verschlagwortet mit , ,

Musikalische Strömungen: Frühlingskonzert des Akkordeon Orchesters Berlin:

am 29. April (Samstag) um 16 Uhr.

Einmal mehr präsentiert das personenstarke Orchester Akkordeonmusik, die in ihrer Vielfalt einzigartig ist. Gemeinsam mit den Gästen vom Akkordeon-Orchester Ludwigshafen Niederfeld interpretieren insgesamt 50 Musike- r*innen Kompositionen von Piazolla, Schostako- witsch, Elton John und vielen anderen musikalischen Größen.

Dabei kommen alle Genres der Musik zu Gehör: von Klassik über Balladen bis hin zu Rock, Pop und Jazz. Erleben Sie einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt.

Eintritt: 8 € VVK, 10 € Abendkasse
Info und Karten: Tel. 030 / 902 39 14 16 oder www(ätt)tickets-gemeinschaftshaus.de

=> Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Bat-Yam-Platz 1, Berlin-Neukölln

Veröffentlicht unter Gropiusstadt | Verschlagwortet mit , ,